Samstag, 20. Oktober 2012

Krabbelschuhe für den Alltag

Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch Alexanders wenig mittelalterlichen, aber sehr praktischen Krabbelschuhe zeigen. Ich habe sie nach dieser Anleitung genäht, die ich auf Schnabelinas Blog entdeckt habe. Eigentlich denke ich mir ja Schnittmuster ja immer selber aus, aber einmal was "professionelles" zu haben ist ja auch nicht schlecht.

Ich habe für die Schühchen 2mm Elchleder benutzt, das sehr sehr anschmiegsam und weich ist. Meine Schuhe für die Darstellung sind auch daraus. Ansonsten noch die lustige Mariechenkäferborte, Leinengarn und ein Gummiband. Damit wird der hintere Teil mit der Kappe verbunden, und man bekommt die Babyfüßchen besser rein und raus. 

Alex trägt sie jetzt gerade das erste mal und bisher halten sie gut und er findet es auch ganz spannend an der Borte rumzugrabbeln. Also Ziel erreicht: Baby ist glücklich, hat angezogene Füße und Spaß.

Und hier noch ein paar Bilder. Farbtechnisch liegt die Wahrheit wie immer irgendwo dazwischen. Morgens ist es schwer, in der Wohnung aussagekräftige Bilder zu machen.

Bis zum nächsten mal, eure Lise.





Kommentare:

  1. Ohh - wie süüüß !
    Und oh Mann - der zieht sich ja schon zum stehen hoch ! Wer hat Babys eigendlich erlaubt so schnell groß zu werden ? ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Super süß!!! Aber Alex ist auch ohne die Schuhe zum knuffeln ;)

    AntwortenLöschen